Himmlische Himmeli | Wie du aus Strohhalmen grafische Deko-Objekte machst

31. Juli 2016
Himmeli Deko aus Strohhalmen DIY Strohalm selber machen Mimimia DIY Blog

Ein XXL-Pack Strohhalme, Garn und eine Schere – mehr brauchst du nicht für die Herstellung wunderschöner Deko-Objekte zum Aufhängen und Hinstellen. Himmeli, so heißen die selbstgemachten Teile, die ich erst kürzlich entdeckt habe und die du in wenigen Minuten nachmachen kannst.

 

Die filigranen Objekte sind ursprünglich eine traditionelle Weihnachtsbastelei aus Skandinavien und haben in der letzten Zeit auch unabhängig von Advent und Weihnachten die Interieurbilder auf Instagram erobert. Es gibt die unterschiedlichsten Formen und ich habe ein wenig rumexperimentiert und mir weitere Umsetzungen überlegt.

 Du brauchst:

  • Strohhalme
  • Festes Garn oder Draht
  • Eine lange Häkelnadel oder ein Holzstäbchen zum Durchstecken
  • Für die Kubus-Variante Biegedraht
  • Eine Schere

 

Es gibt auch Bastelsets und Bücher dazu, die du z.B. hier bestellen kannst.*

 Budget:

  • Da ich alles im Haus hatte ist dieses Projekt ein „No-Budget“-Projekt. Ansonsten bist du mit ein paar Euro dabei.

Die Grundform zum Aufhängen

Wie man sie einfach nachmachen kann zeigt dieses Video perfekt. Ich habe es mir einmal angeschaut und dann einfach mitgemacht.

 

Für die Strohhalm-Objekte zum Hinstellen brauchst du jeweils drei kurze und drei lange Strohhalme. Du machst zunächst den Boden und beginnst mit einem kleinen Dreieck  wie oben im Video beschrieben. Wenn du das Dreieck zusammengeschnürt hast, nimmst du ein zweites Band und fädelst es durch einen langen Strohhalm. Dann führst du das Band von oben durch den nächsten Strohhalm sowie unten durch den entsprechenden kurzen Halm am Boden. Dann folgt das Fädeln durch den dritten und letzten langen Halm sowie das Fädeln zurück durch den Boden. Dann einfach die Enden verknoten, fertig!

 Für das große Himmeli klebst du mit Tesa-Film oder schwarzem Maskingtape zwei Strohhalme zusammen. Dafür legst du die Halme flach auf den Boden und wickelst das Tape sorgfältig und fest um die beiden Enden. Dabei solltest du darauf achten, dass du eine gerade Linie erhältst – sonst wird dein XXL-Himmeli schief.

 

Kubus

Für den Kubus brauchst du 12 gleich lange Strohhalme und Biegedraht. Den Draht benötigst du, damit der Kubus am Ende stabil ist.

Du fängst wieder mit dem Boden an indem du den Draht durch vier Strohhalme ziehst. Dann biegst du nach jedem Strohhalm einen 90 Grad Winkel ab und verknotest die Drahtenden zu einem Viereck. Das ganze machst doch noch einmal für die Oberseite.

​Dann nimmst du einen zweiten Draht und fädelst ihn durch einen Boden-Halm und baust dir so deinen Kubus zusammen. Am Ende biegst du alle Verbindungen zusammen und schneidest eventuelle Überstände ab. Fertig!

Du kannst dein Objekt am Schluß auch noch mit Sprühfarbe versehen und dem ganzen zum Beispiel einen Metallic-Look verpassen. Dieses DIY werde ich sicherlich noch ein paar mal ausprobieren und mir weitere Varianten überlegen. Keep you posted!

*In meinem Beitrag befinden sich Affilliate Links. Wenn Du über den mit * markierten Link Produkte kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produktes ändert sich dadurch für dich nicht. Danke für deine Unterstützung!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply