Kinderkram

Entdecker-Flaschen für Babys und Kleinkinder | Wie du faszinierendes Spielzeug selber machen kannst

1. September 2016
Entdeckerflaschen Babyspielzeug selber machen Sensory Bottles Mimimia diy blog

babywelt meets Mimimia

Ich freue mich wie ein kleines Kind, dass Mimimia ab sofort bei der Rossmann babywelt dabei sein darf! Meine Beiträge findest du ab sofort hier im Webmagazin sowie in der gedruckten Ausgabe für Clubmitglieder. Und beim kleinen Kind sind wir auch gleich beim Thema: einer Beschäftigungsidee für die Allerkleinsten, die du einfach nachmachen kannst.

Entdeckerflaschen

Spätestens wenn die Kleinen anfangen deine Küchenschubladen auszuräumen und sich damit stundenlang beschäftigen, wird dir als Mama klar, dass es nicht immer gekauftes Spielzeug sein muss. Auch ein Holzlöffel, eine Plastikschüssel oder eine leere Flasche können für Babys und Kleinkinder überaus faszinierend sein. Eine besondere Faszination üben auf meine Tochter die Entdecker-Flaschen aus, die ich dir heute vorstelle.

 Farben und Texturen vermischen sich, es gluckert, raschelt und glitzert. Das Tolle: die Flaschen sind ganz einfach nachzumachen mit Dingen, die du wahrscheinlich sowieso schon zuhause hast.

 

Du brauchst für die verschiedenen Flaschen:

Kleine PET-Flaschen (Entweder du sammelst welche aus deinem üblichen Haushaltsverbrauch oder bestellst dir neue in schönen Formen, z.B. hier.

  • Babyöl
  • Farbige Badetabs
  • Glitter
  • Perlen oder sonstiges Füllmaterial
  • Bunte Pompons
  • Kleine Fotos der Familie
  • Einen kleinen Trichter
  • Eine Heißklebepistole

 Zeitaufwand:

  • Ca. 1 Stunde

 Pompon-Flasche

 Du brauchst:

  • Wasser
  • Bunte Pompons

 Du füllst die bunten Pompons in die Flasche und füllst die Flasche mit dem Trichter mit Wasser. Dann benetzt du den Verschlussrand von innen mit Kleber aus der Heißklebepistole. Zudrehen, fertig! Die Pompons schweben in der Flasche und werden beim Schütteln bunt durcheinander gewirbelt.

 

Spion-Flasche

 Du brauchst:

  • Perlen, Pompons oder sonstiges Füllmaterial, z.B. Papierschnipsel oder Konfetti, dass du mit einem Locher auch schnell selber machen kannst.
  • Kleine Bilder von Familienmitgliedern

 Du füllst die Perlen oder dein sonstiges Material in die Flasche. Dann rollst du die kleinen Bilder leicht ein und lässt sie in die Flasche gleiten. Auch hier klebst du den Verschluss wieder von innen zu. Beim Schütteln können die Kleinen dann immer wieder neue Bilder entdecken und Mama, Papa oder Oma lugen hervor. Zudem klappert die Flasche ordentlich wie eine Rassel.

Lavalampen-Flasche(n)

 

Du brauchst:

  • Badetabs in verschiedenen Farben
  • Babyöl
  • Wasser

Zunächst füllst du die Flasche zur Hälfte mit Wasser. Dann löst du eine halbe Badetablette darin auf.

 

Jetzt füllst du die Flasche mit dem Babyöl auf und verschließt sie wiederum mit Hilfe der Klebepistole. Ich habe zwei Farben gewählt und auch mit zwei verschiedenen Ölen experimentiert. Das Babyöl von Penaten ist durchsichtig und klar; die Eigenmarke von Rossmann gelblich. Beim Schütteln vermengt sich das farbige Wasser dann mit dem Öl und tolle Effekte entstehen. Eben wie bei einer Lavalampe.

 Glitzer-Flasche

 Du brauchst:

  • Wasser
  • Glitter und Glitzersterne

Hier füllst du mit Hilfe des Trichters zunächst deinen Glitter und die Sterne ein. Dann mit Wasser auffüllen, wieder verkleben und schließen – und schon bist du fertig.

Der Glitter schwebt im Wasser, wird durch Bewegung immer wieder neu herum gewirbelt und sinkt langsam nach unten – diese Flasche ist der Favorit meiner Tochter.

 

 

Deiner Kreativität sind beim Füllen der Flaschen kein Ende gesetzt. Auch Kaffeebohnen, Reis oder bunte Bänder eignen sich. Wichtig ist nur, dass du die Flasche gut verschließt und die Kleinen damit unter Aufsicht spielen.
 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen. Beim nächsten Mal zeige ich dir eine tolle Idee für das Kinderzimmer!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply