Kinderkram

Puppen-Tipi aus Holz zum Selberbauen | Eine süße Alternative zum Puppenhaus

20. April 2017
Spieltipi selber machen Puppentipi holz bauen Mimimia Holzpuppe Indianerzelt Indianertipi für Puppen

Manchmal entdeckt man wunderschöne Bilder im Internet mit DIY-Projekten – um dann zu sehen, dass es dazu keine Anleitung gibt. So ging es mir mit einem Bild, das ich in einer Facebook-Gruppe entdeckt habe. Aber: Wenn es keine Anleitung gibt, dann muss man sich eine machen. Also bin ich ab in den Baumarkt gedüst und habe losgelegt. Zudem macht es mir besonders Spaß, Kinderspielzeug selbst zu machen und meiner Tochter oder anderen Kindern eine Freude zu machen. Wie hier das Rutschauto, die Spielstadt oder die vielen anderen Ideen, die du hier auf dem Blog findest.

Ist das Puppen-Tipi nicht total süß geworden? Meine Tochter und ich haben immer wieder daran gewerkelt und jetzt wird mit voller Inbrunst damit gespielt. Und das Schöne: Es ist ganz einfach und total günstig nachzumachen!

Du brauchst: 

  • Zwei MDF- oder Holzplatten, die du dir im Baumarkt zurechtschneiden lassen kannst (Mein Maß war 40 x 60 cm je Platte)
  • Bleistift oder Edding
  • Holzpuppen* (sog. „Peg Dolls“)
  • Weiße Farbe
  • Schwarze und rote Stifte oder Acrylfarbe (zum Anmalen der Peg Dolls)
  • Tafellack* (Ich verwende immer die von Rico Design die schon ewig hält und sehr ergiebig ist)
  • Tafellstift, z.B. diese
  • Ausdrucke kleiner Poster
  • Papierdraht oder Band und Maskingtape (für die Wimpelkette, aus Papier oder Stoff)
  • Pinsel
  • Schleifpapier
  • Stichsäge*
  • Kleine Accessoires für die Einrichtung (Puppenmöbel*, eine Halbkugel für den Hängesessel, Schleichtiere* etc.)
  • Mini-Staffeleien* (Eine kannst du zur Deko nehmen, aus einer anderen kannst du ein Tipi für die Puppen basteln)
  • Einen Stoffrest für das Mini-Tipi und ebenfalls hierfür Klebstoff

 

 

Budget:

  • Für die Platten habe ich 5,- Euro bezahlt
  • Die großen Holzpuppen kosten im Zweierset 1,- Euro bei Tiger, das Set mit den kleineren Püppchen gibt es hier für 2,- Euro bei Amazon
  • Den Rest wie die Farben, Zubehör und Deko hatte ich Zuhause.

Und so geht’s:

 1. Zunächst habe ich mir den Umriss auf die erste Platte gemalt inklusive Ausschnitt für das Zusammenstecken. Der befindet sich nur auf einer Platte wie unten zu sehen. Achte darauf, dass dieser Ausschnitt genau so breit sein muss wie deine Platte dick ist. So klappt’s später mit dem einfachen zusammen stecken. Wenn du möchtest kannst du auch ein Fenster einsägen.

2. Dann wird mit der Stichsäge die erste Form ausgeschnitten. Scharfe Kanten schmirgelst du mit Schleifpapier ab.

3. Fertig ist Teil 1. Den legst du jetzt auf die zweite Platte und malst den Umriss ab.

 

4. Nun schneidest du Teil 2 zurecht und schmirgelst wieder drauf los. Und schon kannst du beide Teile zusammen stecken!

 

5. Und schon geht’s ans Anmalen. Wenn du eine Holzplatte nimmst musst du das gar nicht unbedingt.  Natürlich ist es auch sehr schön. Du solltest dann nur mit einem transparenten und kindgerechtem Lack versiegeln damit du und das Kind lange Freude daran haben.

Ein „Zimmer“ habe ich mit Tafellack versehen, den man immer wieder neu gestalten kann.

6. Die Wimpelkette geht ganz easy. Einfach ein Band oder Papierdraht nehmen und mit einem Stück Maskingtape bekleben. Dann mit einer Schere dreieckig schneiden, fertig!

7. Die „Kunst“ für das Puppen-Tipi wurde von Mia selbst auf einer Mini-Leinwand gestaltet.

 

 

8. Apropos Kunst: Als der liebe Gott das Mal-Talent verteilt hat, war ich nicht da. Meine Holzpuppen sehen entsprechend aus. Mia findet sie trotzdem süß. Du bekommst das bestimmt viel besser hin!

9. Für den Hängesessel im Retro-Look habe ich einfach eine Plastik-Halbkugel aus dem Bastelbedarf mit Bäckergarn an einer Spitze befestigt. Das Kissen ist aus einem Stoffrest gemacht.

 

10. Spontan habe ich eine Mini-Staffelei in ein Mini-Tipi verwandelt. Dafür habe ich einfach einen Stoffrest als Dreieck ausgeschnitten und auf die Holzstäbe geklebt.

 

Fertig ist das Puppen-Tipi und kann rundherum bespielt werden!

 

 

 

 

 

*In meinem Beitrag befinden sich Affilliate Links. Wenn Du über den mit * markierten Link Produkte kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produktes ändert sich dadurch für dich nicht. Danke für deine Unterstützung!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply